Termine  

Jahreshauptversammlung Montag 19.11. / 19:00, Restaurant Toscana (Etzenrot)

Sitzungstermine des Gemeiderats und der Ausschüsse sind dem Bürgerinformationssystem der Gemeinde zu entnehmen - wenn auch  nicht immer rechtzeitig. Dazu die Tagesordnungen und Unterlagen - allerdings erst 5 Tage vorher. Die Termine vieler weiterer Veranstaltungen finden Sie im  Veranstaltungskalender der Gemeinde.

 

 

   

Alternative für Beteiligung

Wir sind Netzwerkpartner

   

Auf den Punkt gebracht

(10.7.17) Da helfen keine Leserbriefe aus dem nahen Umfeld des Bürgermeisters, keine Flyer mit aberwitzigen Thesen zu Gemeindefinanzen, keine Seilschaften und keine tendenziösen Veröffentlichungen: Die Handlungsoptionen für Waldbronn sind durch die alarmierende Haushaltsverfügung der Aufsichtsbehörde, die steten Mahnungen des Kämmerers und auch durch das Leitbild eindeutig vorgegeben. Das amtlich bestätigte massive Ausgabenproblem und die dadurch drohende Zwangsverwaltung zwingen zum Handeln. Die vom Gemeinderat eingerichtete Haushaltsstrukturkommission wird mit externer Hilfe Lösungsvorschläge erarbeiten und dabei die Bürger einbeziehen. Vorgriffe darauf verbieten sich von selbst.

Hausaufgaben gäbe es hingegen für die Verwaltung genug:

z.B. die Einführung der Doppik als Grundvoraussetzung für nachhaltiges Wirtschaften. Die Gestaltung von Rück 2 sowie seiner technischen und sozialen Infrastruktur. Schließlich steigt damit die Einwohnerzahl um über 6%. Bereits jetzt fehlen wieder mehrere Kita-Gruppen. Die Bürger warten weiter auf die Sanierung der Josef-Löffler-Straße und des erkennbar überforderten Kanalnetzes.

Im Rathaus träumt man derweil lieber weiter von der großflächigen Betonisierung Waldbronns. Dabei kommt es zu gravierenden Versäumnissen: z.B. wurde die einzig logische neue Anbindung der Fa. Polytec über die Ochsenstraße nicht in das Planfeststellungsverfahren eingebracht. Das Unternehmen ist mit seiner potentiellen Erweiterungsfläche "Taubenbaum" (nicht Fleckenhöhe!) schon heute gut gerüstet und angebunden. Und seine Klebstoffproduktion ist im gerade erst erweiterten Gewerbegebiet Ittersbach sicher gut aufgehoben. Übrigens: bei einer Zwangsverwaltung wären nicht nur die Fleckenhöhe, sondern auch die verbleibenden Anbindungsoptionen zur Ochsenstraße indiskutabel.

Aus guten Gründen hat der Gemeinderat 2012 die Planungssperre zur Fleckenhöhe verhängt. Fünf Jahre später und viele gute Gründe mehr ist es höchste Zeit, dass die unselige Phantom-Diskussion endet. Mit ihr wird nach 725 Jahren Geschichte auch Waldbronns Identität aufs Spiel gesetzt. Treffend auf den Punkt gebracht hat die Dr. Erwin Vetter beim Neujahrsempfang mit dem Bild von „landschaftlicher Exzellenz und baulicher Kultur“.

+++ viele aktuelle Infos zu Waldbronn finden Sie auch auf www.zukunft-waldbronn.de +++

   
© Unser Waldbronn e.V.