Termine  

Jahreshauptversammlung Montag 19.11. / 19:00, Restaurant Toscana (Etzenrot)

Sitzungstermine des Gemeiderats und der Ausschüsse sind dem Bürgerinformationssystem der Gemeinde zu entnehmen - wenn auch  nicht immer rechtzeitig. Dazu die Tagesordnungen und Unterlagen - allerdings erst 5 Tage vorher. Die Termine vieler weiterer Veranstaltungen finden Sie im  Veranstaltungskalender der Gemeinde.

 

 

   

Alternative für Beteiligung

Wir sind Netzwerkpartner

   

Nicht reden, sondern handeln

(09.05.2014) Um nicht nur andere über die Zukunft ihres ganz persönliches Lebensumfelds entscheiden zu lassen bringen sich viele Mitglieder der Bürgerinitiative aktiv in das kommunale Geschehen Waldbronns ein. Dabei entscheiden nur sie selbst darüber, an welcher Stelle sie ganz persönlich das für angemessen und sinnvoll erachten - beispielsweise als  Mitwirkende in den Arbeitsgruppen zur Leitbildentwicklung oder als parteilose Kandidaten verschiedener Wahllisten zur Gemeinderatswahl.

Hier kandidieren insgesamt zehn unserer über 70 Mitglieder für verschiedene Gruppierungen. Dass sie dabei die beiden kleineren Listen Listen bevorzugen hat sich aus ihren individuellen Einzelentscheidungen ergeben: entweder - passend zu unserer parteipolitischen Unabhängigkeit -  bei den Freien Wählern oder als parteilose Unterstützer von Bündnis 90/Die Grünen, zu denen es - unabhängig von allen weiteren persönlichen Entscheidungskriterien - beim Thema "nachhaltige Politik" inhaltlich einige  Schnittmengen gibt.

Mehrfach wurden wir von interessierten Mitbürgern darauf angesprochen, welche Personen aus unseren Reihen für den Gemeinderat kandidieren.

Es sind (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Birgitt Altenburger
  • Wolfgang Ehrle
  • Isolde Hasenkrüger
  • Tanja Kraft
  • Klaus Leue
  • Katja Meyer
  • Kai Müller
  • Walter Rau
  • Gert Wicke
  • Christina Zortea

Insgesamt trauen unsere Mitglieder den beiden größeren Parteien deutlich weniger zu, wenn es um eine sachgerechte und zeitgemäße Lösungen der Zukunftsfragen geht. Hinzu kommt die Abneigung gegenüber absoluten Mehrheiten, die erfahrungsgemäß Erkenntnis- und Entwicklungsprozesse sowie tragfähige gemeinsame Lösungen eher verhindern als fördern. Dessen ungeachtet wäre mindestens ein Mitglied übrigens durchaus auch bereit gewesen, die Riege der wenigen Damen auf der CDU-Liste als parteilose Kandidatin zu verstärken - wenn man denn ernsthaft nachgefragt hätte...

   
© Unser Waldbronn e.V.