Termine  

Jahreshauptversammlung Montag 19.11. / 19:00, Restaurant Toscana (Etzenrot)

Sitzungstermine des Gemeiderats und der Ausschüsse sind dem Bürgerinformationssystem der Gemeinde zu entnehmen - wenn auch  nicht immer rechtzeitig. Dazu die Tagesordnungen und Unterlagen - allerdings erst 5 Tage vorher. Die Termine vieler weiterer Veranstaltungen finden Sie im  Veranstaltungskalender der Gemeinde.

 

 

   

Alternative für Beteiligung

Wir sind Netzwerkpartner

   

Staatssekretärin Gisela Splett MdL informierte über Flächenmanagement und Innenentwicklung /11.12.13

Informationen aus erster Hand und Meinungsaustausch der Beteiligten

Welch vielfältige Rahmenbedingungen bei kommunaler Flächenpolitik zu beachten sind wurde bei der gemeinsamen Informationsveranstaltung von Freien Wählern, Bündnis 90/Die Grünen, BUND und unserer Bürgerinitiative im Kulturtreff deutlich:

vor zahlreichen Interessierten Zuhörern gab Frau Staatssekretärin Gisela Splett MdL aus der übergeordneten Sicht der Landesregierung und des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur MVI - hier ist sie u.a. für den Bereich Regionalplanung, Baurecht und Städtebau verantwortlich - zunächst eine Übersicht zum Thema „Flächenmanagement und Innenentwicklung“.

Die Themen reichten dabei von aktuellen demografischen und gesellschaftlichen Entwicklungen über Vorgaben der verschiedenen politischen Ebenen, amtliche Statistiken und Prognosen, aktuelle und geplante Maßnahmen von Bund und Land sowie Fördermöglichkeiten bis hin zu kommunalen Infrastrukturkosten und "kalter Enteignung" der Besitzer von Bestandsimmobilien. Deutlich wurde auch, welch zentrale und verantwortungsvolle Aufgabe den Gemeinden bei der Reduzierung des Flächenverbrauchs zukommt. Die zugehörige Präsentation ist hier nachzulesen.

Neutral moderiert wurden von ihr im Anschluss daran von ihr verschiedenste Fachfragen sowohl interessierter Bürgerinnen und Bürgern als auch kommunaler Entscheidungsträger beantwortet. An Hand der Diskussionsbeiträge wurde ebenfalls deutlich, dass man der Verpflichtung zu nachhaltigem Flächenmanagement nicht mit subjektiven Einschätzungen und einfachen Lösungen gerecht wird. Gefragt sind vielmehr kluge, zukunftsgerichtete und ganzheitliche Konzepte nach objektiven Entscheidungskriterien und unter Einbeziehung aller Betroffenen.

 

Auch die BNN berichtete, irrt aber im letzten Absatz: die Frage, wie Innenentwicklung gestaltet werden kann, müssen die Waldbronner nicht unter sich aus machen. Auch für sie stehen Hilfsmittel und Förderprogramme bereit, die von vielen anderen Kommunen bereits erfolgreich genutzt werden!

Zwar saßen an diesem Abend nicht alle Beteiligten an einem Tisch, aber es ist gelungen, sie in diesem Rahmen zum ersten Mal „unter einem Dach“ zu einem weitestgehend sachlichen Meinungsaustausch auf Augenhöhe zusammenzuführen. Diesen positiven Impuls sollte Waldbronn mit in das neue Jahr nehmen.

Wir freuen uns darüber, dass dieser Informationsabend in Waldbronn offenbar eine Vorbildfunktion hatte: nach Auskunft des MVI sind mittlerweile auch aus anderen Kommunen der Region Anfragen nach einer solchen Veranstaltung eingegangen.

   
© Unser Waldbronn e.V.